Aus der Jahreshauptversammlung

Rückblick auf eine erfolgreiche Saison – Große Erfolge im alpinen und nordischen Wintersport, im Biathlon und in der Leichtathletik

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte der 1. Vorsitzende Karl-Wilhelm Gutmann eine große Zahl von Mitgliedern sowie aktiven Sportlerinnen und Sportler im Landhotel „Langeck“ begrüßen. Sein Rückblick auf die Saison 2015/16 zeigte  ein außerordentlich ereignisreiches Jahr mit Veranstaltungen, bei denen die Münstertäler Wintersportler wiederum sehr erfolgreich waren. Es war aber auch wieder ein Jahr, in dem der Ski-Club als erfahrener Wettkampfausrichter von allen Seiten hervorragende Arbeit bestätigt bekam.

Der Verein  -so der Vorsitzende-  sei stolz auf die großartigen Erfolge der aktiven Sportlerinnen und Sportler in den Bereichen Ski alpin, Ski-Langlauf, Biathlon und Leichtathletik.

Schriftführerin Petra Mecklenburg gab einen Einblick in die vielfältige und umfangreiche Arbeit des 14-köpfigen Vorstandteams und Finanzverwalter Max Gutmann zeigte auf, dass trotz sparsamer Haushaltsführung aufgrund steigender Verbandsabgaben, geringer sprudelnden Zuschüssen und durch den Kauf eines Skibusses  ein Defizit im vergangenen Sportjahr nicht verhindert werden konnte.

Das Trainerteam um Sonja Riesterer, Ute Wiesler, Ariane Franz  und Bezirks-Schülerwart Gerhard Wiesler hatte den alpinen Nachwuchs bestens auf die Saison vorbereitet. Insgesamt dreizehn junge Talente zwischen zehn und fünfzehn Jahren schafften den Sprung in Auswahlmannschaften des Bezirks und des Verbandes. In Kader des Skiverbandes Schwarzwald berufen wurden Mali Korn, Lilly Wiesler, Ronja Wiesler und Cora Riesterer. In der Bezirksauswahl vertreten sind die beiden Bezirksmeisterinnen Vanessa Möllinger und Janina Franz, weiterhin Adrienne Hofmann, Dennis Möllinger, Bela Walz, Valentin Ruh, Ramon Franz, Joel Zimmermann und Noah Mecklenburg.

In der 22-jährigen Maren Wiesler hat der Skiclub derzeit die einzige Schwarzwälder alpine Sportlerin, die dem A-Kader des Deutschen Skiverbandes angehört und die in der vergangenen Saison durch gute Ergebnisse bei Weltcuprennen in die Weltspitze der Slalomläuferinnen vorstoßen konnte.

Unter ihren Trainern Eckhard und Anita Geiger, Jürgen Gutmann und Markus Pfefferle hatten die „Nordischen“ bereits im Mai mit dem Grundlagentraining (Laufen, Skiroller und Mountainbiking) begonnen. Auch in dieser Sparte wartete der Nachwuchs mit hervorragenden Ergebnissen auf Verbands- und Landesebene auf. Unter den vielen Nachwuchshoffnungen im Langlauf sind im kommenden Winter Moritz Gutmann, Nicolai Schelb, Jakob Sayer, Leo Brendle, Yannik Böhler und Finn Gutmann Mitglieder des Bezirkskaders. Bei den Mädchen zählen Carla und Hanna Dietsche, Alina Böhler, Lisa Behringer und Madlen Schelb zur Spitze ihrer Altersgruppen im Bezirk.

Auch die Läuferinnen und Läufer der „Seniorenklasse“ (ab 21 Jahren) fanden sich bei vielen Wettkämpfen auf  Spitzenplätzen wieder, darunter waren  auch Schwarzwald- und Bezirksmeistertitel. Marco Geiger und Diana Geiger sicherten sich die Meistertitel im Bezirk.

Die beiden Münstertäler Staffeln wurden bei den Schwarzwaldmeisterschaften Meister und Vizemeister, das Herrentrio mit Marco Geiger, Björn Ahlgrimm und Jonas Böhler (Meister) sowie das Damenteam mit Diana Geiger, Kirsten Holzhüter und Noemi Schelb (Vizemeister). Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Langlauf belegten Diana Geiger und Kirsten Holzhüter in der Gesamtwertung die Plätze 2 und 3, bei den Herren Stefan Böhm den 6. Rang.

Die Biathletinnen Noemi Schelb, Emma Gutmann und Jule Schelb qualifizierten sich aufgrund mehrerer Spitzenplatzierungen bei Rennen auf Landes- und Bundesebene für die Biathlon-Auswahl des Skiverbandes Schwarzwald.

Der für die Leichtathletiksparte zuständige Sportwart Marco Geiger berichtete von einem erfreulichen Trend zu den sommerlichen Laufwettbewerben. Besonders erfreut darüber sind  die den Lauf-Nachwuchs betreuenden Trainer Marco Geiger, Anita Geiger und Eve Duffner. Eine große Zahl junger Läuferinnen und Läufer nahmen am wöchentlichen Training und an Wettbewerben des Badischen Leichtathletikverbandes mit guten Ergebnissen teil. In der Gesamtwertung des „Markgräfler-Cups“ belegen bei einem noch ausstehenden Wettbewerb Alina Böhler, Hanna Dietsche, Madlen Schelb und Maya Zimmermann bei den Mädchen sowie Lasse und Ole Riesterer, Nikolai Schelb, Jakob Sayer, Finn Gutmann und Luis Sayer bei den Buben Medaillenränge in ihren Altersklassen.

Dieser Beitrag wurde unter Alpin, Kooperationen, Langlauf, Leichtathletik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.