Ski-Club Münstertal

Halfasan (SWE) und VR Talentiade Schonach

Unsere aktive Langläuferin und Marathonspezialistin Kirsten Holzhüter flog letzte Woche nach Schweden um am berühmten Vasalauf teilzunehmen. In der Woche vor dem eigentlichen Lauf fanden bereits verschiedene Rennen statt. Kirsten nahm am Halfasan teil, der in der klassischen Technik von Oxberg bis Mora führte.

45 km
12. Kirsten Holzhüter    2:30 min

Die Talentiade musste wegen Schneemangel von Schonach ins Weißenbachtal in Schönwald verlegt werden. Dort waren die Bedingungen auch nicht gut, das Rennen konnte aber noch ausgetragen werden. Clara Schmidt konnte  auch hier überzeugen und siegte mit 25 sec. Vorsprung gewinnen.

1km
1. Clara Schmidt    7:27 min

Sertig Classic

Zum fünften Mal wurden die Sertig Classics in Davos ausgetragen. Vom Start im Langlaufzentrum in Davos führte die Strecke über Frauenkirch, der Hochebene des Junkerbodens durch das Sertigtal  bis ins Ziel beim Hotel Walserhuus. Über die Halbmarathondistanz mussten 570 Hm. überwunden werden. Durch die wechselnden Schneebedingungen war das wachsen unter diesen Bedingungen sehr schwierig. Der einzige Starter des SC  Marco Geiger hatte mit Stollen zu kämpfen. Er konnte aber dennoch in dem internationalen Feld den guten  41. Platz belegen.

21km
41. Marco Geiger   1:23 h

La Diagonela

Kirsten Holzhüter mit der Startnummer 2059

Dieser Skimarathon konnte im Oberengadin bei sehr guten Bedingungen auf der Orginalstrecke ausgetragen werden. Durch den Neuschnee der in der Nacht gefallen ist waren die Spuren sehr weich. Vom Start in Zuoz führte das Classikrennen über St. Moritz und Pontresina über 560 Hm. wieder ins Ziel nach Zuoz. In dem internationalen sehr stark besetzten Rennen lief Kirsten Holzhüter auf den guten 46 Platz.

65 km
46. Kirsten Holzhüter  5:03:25

Kinderlanglauf Schluchsee VR Talentiade

Auf Grund der Schneelage musste der SC Schluchsee das Rennen an den Nordic Center am Notschrei verlegen. Zum ersten Mal wurden die Wettkämpfe im Massenstart ausgetragen was für die Zuschauer sehr spannend war. Trotz der schwierigen Wachsbedingungen konnte Eckhard Geiger für unsere Sportler sehr gute Ski präparieren. Mit gr0ßem Vorsprung lief Clara Schmidt wieder auf den ersten Platz und ist in dieser Saison bisher ungeschlagen. Mit nur 16 sec. Rückstand belegte Lasse Riesterer den zweiten Rang und sein Bruder Ole lief auf den tollen vierten Platz.

1,5 km
1. Clara Schmidt    8:25 min
3,0 km
2. Lasse Riesterer     13:53 min
4. Ole Riesterer        14:53 min

VR-Talentiade Blasiwald

Der SC Blasiwald musste den 1. Kinderlanglauf von Blasiwald an den Nordic Center am Notschrei verlegen. Trotz der relativ hohen Temperaturen fanden die Kinder gute Bedingungen vor. In der Klasse U8 gab es sehr geringe Zeitabstände und Lutz Schmidt erkämpfte sich den guten 10. Platz. Einen weiteren überlegenen Sieg konnte Clara Schmidt (5 Siege ) mit 20 sec. Vorsprung erringen. Über die guten 5. und 10. Plätze  auf der schweren 2 km Strecke konnten sich Mia Schelb und Juli Schmidt freuen. Den 7. Platz erkämpfte sich Lisa Behringer in ihrem ersten Rennen in dieser Saison in der U12.

1 km
U8  
10. Lutz Schmidt     5:59 min
U9    1. Clara Schmidt    4:19 min
2 km
U10   5. Mia Schelb       10:02 min
10. Juli Schmidt     10:17 min
U12  7. Lisa Behringer   10:02 min

SVS Läufertag

Am Sonntag nach dem Staffelrennen fand der Läufertag am Nordic Center unter der Leitung des SC Hundsbach statt.
Zu ihrem dritten Saisonsieg über die 1km Distanz kam Clara Schmidt. Sie siegte mit 16 sec. Vorsprung vor ihrer Konkurrenz .  Nach längerer Verletzung bestritt Annika Rümmele ihr erstes Rennen und kämpfte sich auf den zweiten Platz mit nur 6 sec. Rückstand vor. Auf der schweren 2 km Runde überzeugte Lasse Riesterer und konnte sich über Rang zwei freuen. Auch Felix Rümmele schaffte den Sprung aufs Podest. Er belegte in der stark besetzten U13 den dritten Platz. In der Meisterliste des SVS sicherte er sich in der U12/13 Bronze. Einen Tag nach seinem Staffeleinsatz konnte sich Marco Geiger nochmals verbessern. Er sicherte denkbar knapp mit 8 zehntel Vorsprung den dritten Platz in seiner Klasse. Nach der Damenstaffel entschloss sich Annette Rümmele kurzfristig zu einem Start im Einzellauf und gewann überlegen ihre Klasse. Mit der zweitbesten Zeit in der Damenklasse sicherte sie sich Silber in der Meisterliste.

Skitrail Tannheimer Tal

Der Marathon konnte wegen Schneemangel nicht auf der Orginalstrecke gelaufen werden. Das Rennen wurde in Nesselwängle als 45 min oder 2 Stunden Lauf auf einer 4,2 km Runde durchgeführt.  Im 2 Stunden Rennen ging Stefan Böhm an den Start und skatete 10 Runden . Er belegte damit den 26. Gesamtrang und Platz 5 in der M 40

Weiterlesen

Schwarzwaldmeisterschaften Nordisch

Sprint
Die Schwarzwaldmeisterschaften im Sprint fanden im Skistadion an der Adlerschanze in Hinterzarten statt. Dank des Kunstschnees konnte das Rennen überhaupt nur stattfinden.  Im Flutlicht des Auslaufs der 70 m Schanze starteten die Langläufer die Supersprint- Meisterschaften über 100 m. Die Rennläufer starteten im 20 sec. Rhythmus im Prolog. Bei den anschließenden 4 er Heats ging es ums Podest und Platzierungen. Im Prolog erzielte Felix Rümmele die siebte Zeit und lief dann im zweiten Heat um die Plätze 5 -8.Dort wurde er dann knapp geschlagen dritter und in der Gesamtplatzierung siebter. Lasse Riesterer lief als jüngerer Jahrgang im Prolog auf Rang 23. Im sechsten Heat wurde er zweiter, was im Gesamtklassement den guten 22 Platz bedeutete.
Schüler 11-13
7. Felix Rümmele     15,71 sec.   
23. Lasse Riesterer  17,76 sec.

Staffel
Die Meisterschaften musste  der SC Hundsbach vom Kniebis an den Nordic Center verlegen. Auf einer harten  Altschneedecke und einem Hauch von Neuschnee fanden die Läufer gute Bedingungen vor. Da man keine Classicspur präparieren konnte,  mussten alle Teilstrecken in der Skatingtechnik gelaufen werden. Die Herrenstaffel ging mit Lukas Riepl, Florian Gutmann und Marco Geiger zum ersten Mal in dieser Besetzung  an den Start. Alle drei gingen mit wenig Schneekilometer ins Rennen und belegten den siebten Platz. Die Biathletin Jule Schelb lief als Startläuferin an und  übergab mit knappen Rückstand auf die Spitze an Diana Geiger. Sie überholte dann eine Staffel und wechselte als dritte. Schlußläuferin Annette Rümmele konnte den Rückstand auf die zweite Staffel verringern, lief aber dann als dritte ins Ziel ein.
3. SC Münstertal          38:16 min
Jule Schelb                    12:01 min   
Diana Geiger                 13:29 min
Annette Rümmele       12:45 min

7. SC Münstertal          52:54 min
Lukas Riepl                    17:18 min
Florian Gutmann           17:46 min
Marco Geiger                 17:49 min
Wir gratulieren der Damenstaffel zum dritten Platz und allen anderen zu ihren Platzierungen

Rund um Neukirch

Der SZ Brend lud am Dreikönigstag zum traditionellen Langlauf Rund um Neukirch ein. Bei den frühlingshaften Bedingungen ist es fast unglaublich dass es noch ausreichend Schnee für einen Wettkampf gab. Die Bedingungen im Skistadion in Schönwald- Weißenbach waren aber dank der Leistungen des Schneeteams sehr gut. Zu ihrem zweiten Sieg kam Clara Schmidt in dieser Saison. Sie siegte mit 22 sec. Vorsprung vor der zweiten. In der älteren Klasse der S10 erkämpfte sich Juli Schmidt einen sehr guten siebten Platz. Zum ersten Mal in dieser Saison lief Lasse Riesterer aufs Podest und konnte sich über Platz zwei freuen. In seinem ersten Rennen der Saison lief Stefan Böhm auf den zweiten Platz und knapp dahinter belegte Jürgen Gutmann Rang vier.
1,5 km
S9    1. Clara Schmidt          5:16 min
S10  7. Juli Schmidt             6:25 min
2,5 km
S12  2. Lasse Riesterer       8:04 min
7,5 km
H46  2. Stefan Böhm         20:37 min
4. Jürgen Gutmann  21:22 min

Generalversammlung und Abteilungsberichte

Aus der Jahreshauptversammlung 2019

Das Sportjahr 2018/19 war für den Ski-Club Münstertal wieder außerordentlich erfolgreich. Dies geht aus den Berichten des Gesamtvorstandes anlässlich der Jahreshauptversammlung hervor, zu der der 1. Vorsitzende Karl-Wilhelm Gutmann zahlreiche Mitglieder und Sportler im Gasthof  „Hirschen“ begrüßen konnte. Der Vorsitzende zeigte sich stolz auf die großartigen Erfolge der alpinen und nordischen Sportlerinnen und Sportler, die sich über Bezirk und Verband hinaus auch auf Landesebene erfolgreich behauptet haben. (Über die Bilanzen der Sportwarte werden wir getrennt berichten).
In den Bericht der Schriftführerin Petra Mecklenburg fanden nochmals die sportlichen und geselligen Höhepunkte des Vereinsjahres Eingang. Ihr Bericht spiegelte die Vielfalt der im vergangenen Jahr auf den Weg gebrachten Projekte wider.
Die Einnahmen und Ausgaben für den organisatorischen und sportlichen Bereich präsentierte die für die Vereinsfinanzen verantwortliche Rechnerin Jutta Bihlmann. Sie erhielt für ihre verantwortungsvolle und korrekte Kassenführung auf Antrag der beiden Kassenprüfer Walter Gutmann und Eckhard Geiger die einstimmige Entlastung der Anwesenden. Gleiches galt auf Antrag des Ehrenvorsitzenden Konrad Ruh für das gesamte Vorstandsteam um den 1.Vorsitzenden Karl-Wilhelm Gutmann.
Bürgermeister-Stellvertreter Edwin Hofmann dankte dem Ski-Club sowohl für seine erfolgreiche Jugendarbeit als auch für sein Mitwirken im Vereinsleben der Gemeinde. (Weihnachtsmarkt, Laurentiusfest)
Karl-Wilhelm Gutmann lobte das kooperative und stets harmonische Miteinander innerhalb der Vorstandschaft und bedankte sich bei seinem Vorstandsteam, den vielen Trainern, Übungsleitern, aber auch bei allen Mitgliedern, die in vielfältiger Weise den Verein im Laufe des Jahres bei der Organisation und Durchführung der verschiedenen Veranstaltungen und Wettbewerben  unterstützt haben. Ein Dankeschön konnten auch der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung für die Unterstützung der Jugendarbeit entgegennehmen.
Ein besonderer Dank des 1. Vorsitzenden  galt seinem Stellvertreter Uwe Franz, der sich neben seinen Aktivitäten im alpinen Sportbereich seit Jahren für die Gestaltung und Herausgabe des „Skiclub-Programmheftes“ verantwortlich zeichnet. Uwe Franz bedankte sich seinerseits bei den Inserenten des Skiclub-Heftes sowie den Werbepartnern des Skibusses.

Weiterlesen