Ski-Club Münstertal

Harmonische Generalversammlung mit Neuwahlen

Zur Generalversammlung im 58. Jahr des Bestehens konnte der 1. Vorsitzende Karl-Wilhelm Gutmann eine erfreulich große Zahl von aktiven Sportlern  und Mitgliedern, unter ihnen auch Bürgermeister-Stellvertreter Klaus Wiesler im Gründungslokal „Hirschen“ in der Münsterhalden begrüßen.
In seinem Bericht streifte der Vorsitzende nochmals die Höhepunkte des vergangenen Jahres. Aufgrund guter Schneebedingungen konnte der Verein alle vereinsinternen und alle Bezirks- und Verbandsrennen durchführen. Dank intensiver Trainingsarbeit waren auch die Sportlerinnen und Sportler im alpinen, im nordischen und im leichtathletischen Bereich sehr erfolgreich. (Wir werden darüber in der nächsten Ausgabe berichten).Stellvertretend für die junge Sportlergeneration nannte er die zur Spitze im deutschen alpinen Rennsport zählende Maren Wiesler, die in dieser Saison bereits ihren ersten Weltcup-Slalom erfolgreich bestritten hat. Mit großer Freude verfolgt der Ski-Club auch die großartigen Erfolge von Julian Schelb im Mountain-Bike-Sport. Der Vizeweltmeister dieses Jahres hat seine sportliche Laufbahn beim Ski-Club  als Langläufer im Schülerbereich begonnen. Mit der MTB-Abteilung des TUS Obermünstertal, mit der der Ski-Club seit Jahren eine erfolgreiche Kooperation betreibt, ist Julian mittlerweile zum Welt-Spitzensportler herangereift.
Der 1. Vorsitzende Karl-Wilhelm Gutmann dankte seinen Kolleginnen und Kollegen vom Vorstandsteam, er dankte allen, die im leistungs- und freizeitsportlichen Bereich Verantwortung übernommen haben (und dies auch weiterhin tun werden). Sein Dank galt den vielen Helferinnen und Helfern, den Eltern des sportlichen Nachwuchses, den Sponsoren des Vereins und auch der Gemeinde Münstertal für die Unterstützung.
Der ausführliche Rückblick der Schriftführerin Angela Rasquin ließ noch einmal alle Höhepunkte des abgelaufenen Jahres in Erinnerung rufen. Auch der Finanzbericht von Max Gutmann zeugte von einer soliden und verantwortungsbewussten Haushaltsführung, wie die beiden Kassenprüfer Fritz Pfefferle und Peter Geiger bestätigen konnten.

In diesem Jahr standen wieder die Neuwahlen der Vorstandschaft an.
Nach langen Jahren der Mitarbeit verließen in diesem Jahr einige Vorstandsmitglieder das Gremium. Mit herzlichen Dankesworten und einem Präsent wurden verabschiedet: Bernd Thiel (Stellv. Vorsitzender), Angela Rasquin (Schriftführerin), Martin Dietsche (Aktivenvertreter), Gerd Windschiegel (Sportwart-Leichtathletik) und die beiden Kassenprüfer Fritz Pfefferle und Peter Geiger.
Es gehört seit Jahrzehnten fast zu einem Wesensmerkmal des Ski-Clubs, dass ausscheidende Funktionäre ohne große Probleme durch neue Bereitwillige ersetzt werden können. So auch in diesem Jahr.
Die mit überwältigender Mehrheit neu Gewählten oder in ihren Ämtern Bestätigten bilden für die kommenden zwei Jahre das Vorstandsteam des Ski-Club Münstertal. Es sind dies:
Erster Vorsitzender: Karl-Wilhelm Gutmann; Stellvertretende Vorsitzende: Uwe Franz (alpin) und Jürgen Schelb (nordisch); Finanzwesen: Max Gutmann; Schriftführerin: Petra Mecklenburg;  Sportwarte: Ute Wiesler und Sonja Riesterer (alpin), Markus Pfefferle (nordisch), Marco Geiger (Leichtathletik); Aktivenvertreter: Samira Wiesler;  Leiter der Skischule: Martin Geiger und als Beisitzer Rüdiger Ruh, Steffen Franz und Gerhard Wiesler.
In Vertretung von Bürgermeister Ahlers würdigte Gemeinderat Klaus Wiesler die großen Erfolge der aktiven Sportlerinnen und Sportler, die das Münstertal national und international vertreten. Er dankte der Vorstandschaft für ihre erfolgreiche Arbeit, aber auch den vielen Mitgliedern, die für die großartige Außenresonanz des Ski-Clubs mit die Verantwortung tragen.

 Stolze Bilanz im alpinen Rennsport

Mit erfolgreichen sportlichen Bilanzen konnten die beiden für den alpinen Rennsport zuständigen Trainerinnen Sonja Riesterer und Ute Wiesler aufwarten.
Aushängeschild im alpinen Lager ist seit Jahren die nunmehr 20-jährige Maren Wiesler. Sie gehört seit ihrer Zugehörigkeit zur Jugendklasse einem der nationalen Kader an, wurde im vergangenen Jahr Deutsche Jugendmeisterin und hatte jüngst ihren ersten erfolgreichen Einsatz im Weltcup-Skizirkus. Aufgrund ihrer ständigen internationalen Einsätze sehen wir Maren im Schwarzwald leider nur noch selten. Sonst könnten wir sie sicherlich auch öfters als  die derzeit beste Läuferin Baden-Württembergs als Landes- oder Schwarzwaldmeisterin feiern.
Als Betreuerin und Trainerin des jüngsten Nachwuchses konnte Sonja Riesterer von einer sehr erfolgreichen Saison 2012/13 berichten. Nach intensivem Vorbereitungstraining im Sommer (Laufen, Mountainbiking) und im Herbst (Skigymnastik, Konditionstraining) wurden im Frühwinter die ersten Schneekontakte auf den Gletschern des Pitz- und des Kaunertales geknüpft.
Der 23 Buben und Mädchen umfassende alpine Schülerkader stellte bei sieben Bezirkstestrennen (davon ein Kids-Cup) und drei „Talentiade“-Wettbewerben auf Verbandsebene seine derzeitige Leistungsstärke eindrucksvoll unter Beweis. Mit 20 Klassensiegen und 21 weiteren Medaillenrängen zählt das Nachwuchsteam des Ski-Clubs zu den erfolgreichsten im Skibezirk Wiesental-Schauinsland.
Aufgrund sehr guter Leistungen über die gesamte Saison schaffte Mali Korn erstmals den Sprung in den Kader des Skiverbandes Schwarzwald. Weiterhin im Bezirkskader blieben Adrienne Hofmann, Vanessa Möllinger, Rosa Ruh, Janina Franz und Lilly Wiesler. Neu qualifizieren konnten sich Ronja Wiesler, Cora Riesterer und Dennis Möllinger.
Im Kader des Ski-Clubs nehmen im kommenden Winter an regionalen Wettkämpfen teil: Eve Duffner, Hannes Pfefferle, Luisa und Jakob Büchle, Joel Zimmermann, Tom Bihlmann, Robin Faller, Bela und Ari Walz, Noah und Jannis Mecklenburg, Ramon Franz und Valentin Ruh.
Unter den Jugendläufern überzeugten im vergangenen Winter Andreas Dietsche als Bezirksmeister und mit Podestplätzen bei mehreren Rennen Raphael Dietsche, Moritz Kautschor, Johannes Gutmann, Frederik Dietsche und Patrick Riesterer.
Vereinsmeister des Jahres 2013 wurden:
Slalom:
Herren: Moritz Gutmann vor Andreas Dietsche und Johannes Gutmann
Damen: Samira Wiesler vor Ute Wiesler und Sonja Riesterer
Riesenslalom:
Herren: Moritz Gutmann vor Jacob Gutmann und Andreas Dietsche
Damen: Samira Wiesler vor Ute Wiesler und Sonja Riesterer
Den „Hansjörg-Fuchs-Gedächtnislauf“ gewann Moritz Gutmann vor Matthias Wiesler und Rüdiger Ruh.

Erfolgreiche Langläufer und Biathleten
Sportwart Markus Pfefferle konnte für die nordischen Sportler (Langlauf und Biathlon) eine erfolgreiche Saisonbilanz vorlegen.
Für die Nordischen begann das Wintervorbereitungstraining bereits im Frühsommer. Erste intensive Trainingseinheiten im Sommer (Mountainbiking), Cross- und Bergläufe, Skiroller, Technik und Kondition) wurden Anfang Dezember mit dem ersten Schneetraining in Davos abgeschlossen. Chefcoach Eckhard Geiger und sein Trainerstab mit Jürgen Gutmann, Markus Pfefferle und Anita Geiger hatten ihre „Schützlinge“ bestens –wie die Ergebnisse zeigten- auf die lange Wintersaison vorbereitet.
Erfreulich breit, aber auch in der Spitze gut aufgestellt ist der Schülerkader (8 bis 15 Jahre). Als derzeit bester Nachwuchsläufer beendete Silas Böhler seine Wettkämpfe auf Verbands- und Landesebene stets auf Spitzenplätzen. Das gleiche gilt für das Quartett mit Franziska Gutmann (viele Einzelsiege), Emma und Moritz Gutmann sowie Jule Schelb mit vielen Medaillenrängen. Mit guten Platzierungen warteten auch Lukas Riepl, Noemi Schelb und Frederic Böhler auf. Miriam Weber und Laura Gutmann waren im vergangenen Winter ebenfalls erfolgreiche Debütantinnen.
Die Schülerstaffel mit Silas Böhler, Yannik Pfefferle und Lukas Riepl lief bei den Schwarzwaldmeisterschaften mit Rang 5 in die Schwarzwälder Spitze.
Top-Athlet im Jugendbereich ist derzeit Florian Gutmann. Er wurde nicht nur Schwarzwald-Jugendmeister sondern gewann viele seiner Langlauf-Rennen auf Verbands- und Landesebene.
Groß ist der Läuferkader im Erwachsenenbereich. Hervorragend auch im vergangenen Winter war wieder die Bilanz des „Rucksacklaufes“ über 100 Km. Marco Geiger gewann erstmals diesen „Himmelstrip“. Jürgen Gutmann wurde Dritter. Mit Frank Brengartner, Paul Geiger, Kevin Geiger, Stefan Böhm, Thomas Gutman und Egbert Pfefferle kamen acht Läufer des Ski-Clubs unter die besten 35 unter den 218 gestarteten Läufern. Bei den Damen (über 60 Km) überzeugte Anita Geiger ebenfalls mit einen Top-Ten-Platzierung. Bei weiteren Wettkämpfen auf Landesebene konnten neben den bereits genannten Läufern auch Thomas Krenz, Jonas Böhler, Björn Ahlgrimm sowie Diana und Anita Geiger überzeugen. Besonders erfreulich ist der Vizemeistertitel bei den Schwarzwald-Staffelmeisterschaften mit Marco Geiger, Florian Gutmann und Jonas Böhler.
Schöne Erfolge konnte auch der Biathlon-Nachwuchs in seiner zweiten Wettkampfsaison erzielen. Jule Schelb, Emma Gutmann, Noemi Schelb und Frederic Böhler berechtigen aufgrund ihrer gezeigten Leistungen zu den großen Hoffnungen in dieser Disziplin. Das gleiche gilt für Florian Gutmann. Er stieg sehr erfolgreich in seinen ersten Biathlon-Winter auf nationaler Ebene ein.
Vereinsmeister in der „Freien Technik“ wurden Marco Geiger und Anita Geiger, in der „Klassischen Technik“ Stefan Böhm und Diana Geiger.

(Konrad Ruh)